Tourismus und Wein

von      
nach   Ipsheim/Am Bahnhof 6
am     um     abfragen
R-Bahn Linie R81, Neustadt (Aisch)  -  Bad Windsheim  -  Steinach ( weitere Fahrten siehe Linie 128 ) R-Bahn Linie R81 - Neustadt (Aisch) - Bad Windsheim - Steinach ( weitere Fahrten siehe Linie 128 )


Im Ausbau und der Stärkung des Fremdenverkehrs sehen Bürgermeister und Gemeinderat eine Chance, den Markt Ipsheim weiter voranzubringen. Dies ist eine Aufgabe, bei der natürlich auch die jeweils amtierende Weinkönigin von Ipsheim tatkräftig mitwirkt. Reichlich Gelegenheit hierzu bieten natürlich die alljährlich stattfindenden Weinfeste.
Markierte Wanderwege durch die reizvolle Landschaft mit ihren weitläufigen Wäldern, sowie natürlich der "Ipsheimer Wein-Wander-Weg Burg Hoheneck" und die gut-bürgerliche Gastronomie laden zum Wandern und Verweilen ein.
Am 01. September 1996 wurde der Ipsheimer Wein-Wander-Weg "Burg Hoheneck", der die gesamten Weinbergwege umfasst, mit dem 1. Wein-Wander-Tag offiziell eröffnet. Mit diesem Novum im mittelfränkischen Weinbaugebiet wollte man Wanderfreunde und Liebhaber des fränkischen Weins gleichermaßen ansprechen.
Die Wanderer können zwischen drei verschiedenfarbig markierten Routen in der 35 Hektar umfassenden Rebfläche wählen. Eine sechs Kilometer lange Wanderroute führt um die gesamte Rebanlage (Dauer ca. 1 ½ Stunden). Die leichte Wanderroute umfasst vier Kilometer und weist keine größeren Steigungen auf. Ferner kann man beliebige Routen auf den neun Kilometer langen, gut ausgebauten Weinbergswegen wählen.
An den Wegen informieren Hinweistafeln über die jeweils gegenüberliegenden Rebsorten, über den naturnahen Weinbau, das Bodenrelief und über die im Besitz der Stadt Nürnberg befindliche Burg Hoheneck. Die gepflegten Weinberge, eingerahmt von Gehölzsäumen und ökologisch wertvollen Magerrasenflächen, laden das ganze Jahr über zu erlebnisreichen Wanderungen ein, die mit einem Schoppen "Ipsheimer Burg Hoheneck" gekrönt werden können, denn an schönen Sonn- und Feiertagen findet durch die Mitglieder des Weinbauvereins direkt in den Weinbergen im Bewirtungshaus "Weinnest" auch eine Bewirtung der Gäste aus Nah und Fern statt.

Die Prospekte des Weinbauvereins Ipsheim e.V. zum Ipsheimer Wein-Wander-Weg "Burg Hoheneck" wie auch zum Wein-Wander-Tag finden Sie hier zum Download oder Sie können es sich auch von uns übersenden lassen.
Als Ausflugsziele bieten sich Bad Windsheim (7 km) mit seinem weit über die Grenzen Frankens hinaus bekannten Freilandmuseum und der Franken-Therme, das mittelalterliche Rothenburg o.d. Tauber (35 km), die Städte Nürnberg (45 km) , Würzburg (50 km) und Bamberg (50 km), die Markgrafenstadt Ansbach (40 km) und Bad Mergentheim (60 km) an. Auch Ballon-Fahren ist in der näheren Umgebung möglich.
Erlebnisse besonderer Art bieten sowohl die "Aischgründer Bierstraße" als auch die "Mittelfränkische Bocksbeutelstraße".
Zum Freizeit-Land Geiselwind mit seinen zahlreichen tollen Attraktionen für Jung und Alt fährt man von Ipsheim aus nicht länger als eine dreiviertel Stunde!
Mit Weinstuben, Pensionen und Ferienwohnungen, denen weitere folgen sollen, versuchen Ipsheimer, die sich dem Trend nicht verschließen wollen, dem Urlauber und auch dem Ausflügler gemütliche Einkehr- und Aufenthaltsmöglichkeiten in ruhiger Lage anzubieten.

Wein-Wander-Weg

Wein-Wander-Tag

Ansichtskarten

Diese Motive sind zum Stückpreis von 0,50 € in der Gemeindeverwaltung erhältlich.

Ansichtskarten Ipsheim Motiv 1

Prospekte und weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel.: 09846 9797-10 (Frau Grob)


 

Gemeinde Markt Ipsheim · Marktplatz 2 · 91472 Ipsheim · Tel. 09846 - 97970 · Fax 09846 - 979717
info@ipsheim.de

© nea-net