10. Kapelle im Weinberg

Am 01. August 2010 erhielt der Markt Ipsheim von den Eheleuten Elfriede und Walter Beck aus Neustadt a.d. Aisch ein ganz besonderes und wunderschönes Geschenk: Die Kapelle im Weinberg. Damit sind die Weinberge bei Ipsheim um ein Juwel reicher! Es handelt sich um die einzige Kapelle dieser Art im weiten Umkreis.

Walter Beck hat das kleine Gotteshaus selbst geplant. Dank der reibungslosen Mitwirkung und Zusammenarbeit der verschiedenen Behörden und Handwerker ist die Kapelle in den Rebanlagen unterhalb der Burg Hoheneck in nur vier Monaten Bauzeit entstanden. Die Bauherren wollen das kleine Gotteshaus als Dank an den Herrgott für ein erfülltes Leben voller Höhen und Tiefen verstanden wissen. Es soll den Gästen und Besuchern Gelegenheit geben, zum Innehalten, Nachdenken, Besinnen und um Ruhe zu finden.

Nach Abschluss der Arbeiten schenkten die Eheleute Beck die Kapelle dem Markt Ipsheim, um darin kirchliche aber auch weltliche Amtshandlungen durchzuführen.

Wegen der abgelegenen Lage ist die Kapelle allerdings meistens verschlossen. Neben kirchlichen Anlässen wird sie auch bei Weinbergsführungen geöffnet.

In die handwerkliche Ausführung des Bauwerks waren zahlreiche heimische Firmen eingebunden, denen der besondere Dank der Bauherren für ein gutes Gelingen gilt. Das ganz persönliche Bautagebuch ist unter dem Titel "Der Weg zur Kapelle im Weinberg" in der Gemeindeverwaltung Ipsheim erhältlich.


Sehen Sie hier einen Film von Henrik Kubik, Im Kasten.tv, Neustadt a.d. Aisch.

Homepage der Kapelle

_______________________________________________________________________

Das Projekt "Besucherlenkung und Information im Weinort Ipsheim" wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Gemeinde Markt Ipsheim · Marktplatz 2 · 91472 Ipsheim · Tel. 09846 - 97970 · Fax 09846 - 979717
info@ipsheim.de

© nea-net