Baurecht

Wenn Sie als Bauherr Ihr Grundstück bebauen, an Ihrem Gebäude bauliche Änderungen, einen Abriss oder eine Umnutzung vornehmen wollen, sollten Sie sich ausreichend informieren, ob und inwieweit Sie hierfür eine Genehmigung benötigen. Bestimmte Maßnahmen und Vorhaben können in Bayern zwar unter eigenverantwortlicher Achtung der bauordnungsrechtlichen Vorgaben verfahrensfrei umgesetzt werden, im Zweifelsfall sollten Sie sich jedoch vorher umfassend beraten lassen.

Zudem ist es wichtig zu wissen, ob Ihr Baugrundstück im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes liegt. Der Markt Ipsheim hat in verschiedenen Ortsbereichen Bebauungspläne aufgestellt, um die städtebauliche Entwicklung und Ordnung der Gemeinde zu steuern. Bebauungspläne sind Satzungen, die verbindliche Festsetzungen und örtliche Bauvorschriften enthalten und damit bestimmen, wie die Grundstücke bebaut werden können. Eine Übersicht der rechtskräftigen Bebauungspläne finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.

Der Markt Ipsheim bietet Ihnen gerne bei Bedarf eine kostenfreie Bauherrenberatung an. Für verbindliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an die zuständige Baugenehmigungs- und Bauaufsichtsbehörde des Landratsamtes Neustadt a.d.Aisch – Bad Windsheim.

Sanierungsrecht und damit verbundene Vorteile für Bauherren

Der Marktgemeinderat hat auf einer Fläche von ca. 35,8 ha im Ipsheimer Ortskern per Satzung ein förmliches Sanierungsgebiet festgesetzt. Für Eigentümer und Bauinteressenten hat das Vorteile. Modernisieren Sie hier Objekte oder setzen Sie diese instand, sind erhöhte steuerliche Abschreibungen möglich. Zudem können bestimmte Fördermöglichkeiten angeboten werden. Das „Kommunale Förderprogramm" des Marktes Ipsheim zur Durchführung privater Fassaden-, Gestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Ortskernsanierung ermöglicht Eigentümern die Beantragung von Zuschüssen in Höhe von bis zu 30 % der förderfähigen Kosten.

Bauplätze

Die Marktgemeinde ist stets bemüht, jungen Familien und sonstigen Bauwilligen, Baugrundstücke in Ipsheim und den Ortsteilen anbieten zu können. Momentan werden durch den Markt Ipsheim keine Baugrundstücke vermarktet. Die Erschließung von weiterem Bauland ist geplant.

Aktuelle Projekte

Das bereits im Jahr 2014 eingeleitete Bauleitplanverfahren zur Realisierung des Baugebietes „Etzwiesen“ konnte aufgrund wasserrechtlicher und denkmalschutzrechtlicher Belange erst zum Ende des Jahres 2019 abgeschlossen werden. Die bereits zu Beginn des Verfahrens unterzeichnete Finanzierungsvereinbarung mit einem externen Kommunaldienstleister wurde nicht verlängert.

Der Markt Ipsheim prüft und diskutiert intensiv alternative Finanzierungs- und Erschließungsmöglichkeiten. Hierfür sind grundlegende und richtungsweisende Gespräche mit allen Beteiligten sowie die rechtssichere Ausarbeitung von notariellen Verträgen notwendig. Der Marktgemeinderat hat den Ersten Bürgermeister, Stefan Schmidt und die Verwaltung ermächtigt, die entsprechenden Verhandlungen zielführend zu führen.

Wir bitten alle Grundstücksinteressenten um Verständnis, dass momentan noch keine verbindlichen und näheren Auskünfte über den Zeitpunkt der Erschließung, die Verfügbarkeit der Baugrundstücke, Grundstückspreise oder Ähnliches erteilt werden können. Bitte sehen Sie vorerst von regelmäßigen telefonischen Nachfragen bei der Gemeindeverwaltung ab.

Gerne nehmen wir Sie auf eine Interessentenliste auf und informieren Sie, sobald nähere Details feststehen. Bitte schreiben Sie hierzu eine E-Mail an info@ipsheim.de und nennen uns Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, Anschrift, Telefonnummer).

Ziel der Marktgemeinde Ipsheim war es, mit der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes am Ortsrand von Ipsheim dringend benötigten Wohnraum bereitzustellen. Mit barrierefreien Wohnraum soll eine zukunftsweisende Bebauung entstehen.

Die zulässigen Nutzungen werden im vorhabenbezogenen Bebauungsplan geregelt. Dieser hat am 13.05.2020 Rechtskraft erlangt.

Im Sommer 2020 wurde mit der Erschließung des Gebietes begonnen. Die Vermarktung der bebauten Grundstücke bzw. Wohneinheiten erfolgt durch den Vorhabenträger Saco GmbH aus Neustadt a. d. Aisch.

Die Wertbau-Finanz Holding AG, Bischofszell (Schweiz), hat am 21.01.2021 bei der Gemeinde Ipsheim einen Antrag auf Einleitung eines vorhabenbezogenen Bauleitplanverfahrens eingereicht.

Der Vorhabenträger möchte die Gewerbegrundstücke des ehemaligen Gewerbe-Areals in der Hohenecker Straße, Fl.Nrn. 1009/29, 1008/1 und 1006/1, Gemarkung Ipsheim, ankaufen und neu überplanen. Auf den Flächen sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für eine Wohnbebauung geschaffen werden. Hierzu ist die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes notwendig.

Der Vorhabenträger hat sich zur vollumfänglichen Übernahme aller Planungs- und Erschließungskosten verpflichtet. Weitere Details wird ein Durchführungsvertrag regeln, dessen Inhalt der Gemeinderat im weiteren Verfahren beschließt

Der Aufstellungsbeschluss für das notwendige Bauleitplanverfahren wurde in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 22.02.2021 gefasst. Die weiteren Verfahrensschritte werden in öffentlichen Gemeinderatssitzungen behandelt.

Das Baugebiet „Wolfsgrube“ am südlichen Ortsrand von Kaubenheim liegt in einer sehr guten Lage. Momentan sind zwei der insgesamt sechs vorhandenen Bauabschnitte erschlossen und bebaut.

Aktuell steht kein freies Grundstück zum Verkauf zur Verfügung.

Die Erschließung eines oder mehrerer, weiterer Bauabschnitte ist momentan nicht geplant.
Je nach Finanzlage des Marktes Ipsheim und der Nachfrage an Baugrundstücken, wird über eine weitere Erschließung nachgedacht.

Gerne nehmen wir Sie auf eine Interessentenliste auf und informieren Sie, sobald nähere Details feststehen. Bitte schreiben Sie hierzu eine E-Mail an info@ipsheim.de und nennen uns Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, Anschrift, Telefonnummer). Grundstückspreise können erst nach der Erschließung kalkuliert und benannt werden.

Ihr Ansprechpartner

Herr Peter Lutz
Telefon: 09846 9797-22
E-Mail: lutz@ipsheim.de